• Luftbild

F&E-Projekt PuLS - Parken und Laden in der Stadt

PuLSDas F&E-Projekt PuLS  - Parken und Laden in der Stadt –  hat das Ziel in einem ganzheitlichen Ansatz Möglichkeiten zur Erhöhung des Zugangs und der Freigaben von Ladeinfrastruktur auf privatem Grund innerhalb einer urbanen Umgebung zu untersuchen und pilothaft umzusetzen. Dieser Ansatz soll als ein Use Case im Rahmen der Smart City Dortmund dienen. Das Projekt will damit auch zu Lösungen zur Verkehrssteuerung für emissionsfreie Innenstädte beitragen und Parkraumsuchverkehre in stark verdichteten urbanen Quartieren signifikant verringern.

Der Antrag zum Projekt PuLS im Programm der NOW GmbH  -Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie des BMVI ist in erster Instanz positiv bewertet worden. Nach der Vorstellung der Projektskizze beim Projektträger PTJ in Berlin wurden nun Projektantrag und zugehörige Unterlagen eingereicht.

Der Projektstart ist für das Frühjahr 2019 geplant. In der Laufzeit von 3 Jahren sollen neben den Resultaten der ausgedehnten Pilotphase auch Umsetzungskonzepte und Geschäftsmodelle entwickelt werden.

Das Projektkonsortium bestehend aus intulion solutions, ef.Ruhr, eluminocity, DEW21, Stadt Dortmund, FH Dortmund, TU Dortmund und S-Tec mit den assoziierten Partnern Dortmunder Westfalenhallen und Deutsche Telekom, fiebert dem Projektstart entgegen.

TAG: Elektromobilität, E-mobility, Sensorik, Parken, Verkehr, Emissionen